Logo Nadine Krachten Verkaufstrainer

👉 Zeit ist Geld?!?👈

Kennst Du diesen Spruch noch? Ich habe ihn aus meiner Kindheit im Ohr… 

Doch wievielt wahres ist daran? 

Aus meiner Sicht ist Zeit nicht Geld. Zeit wird zwar oft gegen Geld getauscht – gerade im Business (was aus meiner Sicht auch vollkommen ok ist!)  

Doch, wenn Zeit Geld wĂ€re, wĂ€re Geld ja auch Zeit, oder? Ist das nicht ein sich hartnĂ€ckig haltender Glaubenssatz? „Wenn ich viel Geld habe, habe ich auch viel Zeit“ 

Ich persönlich erlebe gerade, dass Geld und Zeit in meinem Projekt keinerlei AbhĂ€ngigkeit haben (wenn Du mehr darĂŒber erfahren möchtest, schreibe mich gern an: email@nadine-krachten.de). 

Denn wie oft hĂ€ngen wir in dem oben genannten Glaubenssatz fest, dass wir bestimmte Dinge erst tun könnten, wenn wir eine gewisse Summe auf dem Bankkonto haben. Ja, dann, dann können wir unsere Zeit mit tollen Dingen verbringen – 1x um die Welt reisen, eine Auszeit nehmen oder vielleicht einfach nur regelmĂ€ssig Sport machen. 

Aus meiner Sicht ist unsere Zeit unser wichtigstes Gut, welches wir haben. Geld, welches verloren gegangen ist, kann wieder beschafft werden. Gesundheit zum GlĂŒck in den meisten FĂ€llen auch – doch Zeit kann weder aufgespart werden noch zurĂŒckgeholt. Also kann ja aus diesem Gesichtspunkt Zeit nicht Geld sein, oder? 😉  

Zeit in der keine Zeit war

Ich persönlich kenne auch die Zeit, in der ich keine Zeit hatte. Mit Arbeit und Projekten vollgepackt hatte meine Woche durchaus 6,5 Tage. Freizeit und sonstige AktivitĂ€ten wurden damals â€žĂŒberbewertet“. Mal einen Nachmittag einfach rumgammeln war fĂŒr mich undenkbar – was könnte ich an diesem Nachmittag alles schaffen, statt auf dem Sofa zu liegen und Löcher in die Luft zu starren. Wenn ich auf Social Media Posts gelesen habe, was jemand an einem normalen Wochentag unternommen hat, war oft mein Gedanke: „Ach, so gut möchte ich es auch mal haben“. 

Doch wenn ich jetzt auf diese Zeit zurĂŒckschaue, erkenne ich, das damals Geld noch Zeit war – zumindest in meinem Mindset. Ich wusste, bzw. meinte zu wissen, dass mit einer hohen Investition an (Arbeits-)Zeit auch Geld kommen musste. Des Weiteren war Geld fĂŒr mich Sicherheit und natĂŒrlich auch eine Form der WertschĂ€tzung und KompetenzbestĂ€tigung. 

Doch wenn solche Gedanken nicht mehr zusammenhÀngen, dann erlebt man folgende wunderbaren Dinge: 

  • viel Arbeiten bedeutet nicht viel Geld
  • Geld bedeutet nicht Sicherheit
  • WertschĂ€tzung und KompetenzbestĂ€tigung hĂ€ngt ebenfalls nicht mir Geld zusammen 

Denn: 

  • wenn durch Selbstbewusstsein – also sich seiner selbst bewusst sein – man sich selbst wertschĂ€tzt, kommt diese auch von außen
  • wenn die Selbstsicherheit der eigenen Kompetenz gefĂŒhlt und ausgestrahlt wird, wird man auch von außen als kompetent wahrgenommen
  • wenn man die Antwort auf die Frage hat, warum Geld Sicherheit bedeutet, kann dieses GefĂŒhl auch ohne Geld erzeugt werden
  • und Geld ist Energie – und wenn ich Energie ausstrahle, kommt sie zurĂŒck

 

Welche Gedanken hast Du zu Zeit & Geld?

Nadine Krachten